Veränderungen beginnen mit dem ersten Schritt.

 
Helmut Konnerth
Heilpraktiker Psychotherapie

Kognitive Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie ist eine der verbreitetsten und am besten untersuchten Formen der Psychotherapie. Sie kombiniert die Ansätze der kognitive Therapie und der Verhaltenstherapie.

Dabei geht sie von folgenden Grundannahmen aus:

  • Was wir denken, wie wir uns fühlen und uns verhalten, hängt eng miteinander zusammen -  und alle diese Faktoren haben einen entscheidenden Einfluss auf unser Wohlbefinden.
  • Unser Leben und Verhalten sind geprägt durch erlernte Vorgänge und Denkmuster aus der  Vergangenheit. Dazu gehören Einstellungen, Gedanken, Überzeugungen und Werte.
  • Wenn davon ausgegangen werden kann, dass Verhalten grundsätzlich erlernt ist, dann kann dieses Verhalten auch wieder „verlernt“ oder „umgelernt“ werden.